exhibeo

exhibeo realisiert seit 2006 Ausstellungen und Präsentationen für Museen, Galerien, öffentliche wie private Institutionen und Unternehmen. Von der Konzeption, über die Planung, Organisation und Recherche bis zur Gestaltung und termingerechten Realisierung erbringt exhibeo alle dafür notwendigen Leistungen. exhibeo steht dabei für eine kreative und wissenschaftlich einwandfreie Umsetzung von zeitgenössischen und historischen Themen. Bei der Entwicklung der Gesamtkonzeption und der Detailplanungen steht die anspruchsvolle und besucherorientierte Aufbereitung eines Themas im Vordergrund.

exhibeo bietet:

  • Konzeption und Realisierung von Ausstellungen
  • Ausstellungs- und Projektmanagement
  • wissenschaftliche Recherche zu zeitgenössischen und historischen Themen
  • Drittmittelbeschaffung
  • Produktion von Museumsmedien und Begleitmaterialien (z.B. Kataloge, Fotodokumentationen, Führungskonzepte und Websites)
  • Ausstellungsaufbau
  • begleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Lektorat und Korrektorat wissenschaftlicher und literarischer Arbeiten
  • Besucherstudien und Evaluation

In der Erinner­ungs­stätte Not­auf­nahme­lager Marienfelde zeigt exhibeo bis zum 17. April 2017 die Ausstellung „Wechselseitig. Rück- und Zuwanderung in die DDR 1949 bis 1989”, die erstmalig die kaum bekannte Geschichte jener Menschen erzählt, die von der Bundesrepublik in die DDR einwanderten.

 [mehr]

Im Begleitprogramm zur Ausstellung „Wechselseitig. Rück- und Zuwanderung in die DDR 1949 bis 1989” hält Prof. Dr. Claudia Lepp am 23. März um 19 Uhr in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde einen Vortrag mit dem Titel: „Gegen den Strom. Warum Theologen aus dem Westen in die DDR übersiedelten”.

 [mehr]